Windows 10: Desktop-Symbole einblenden 2021

Desktop-Symbole einblenden bei Windows: so geht’s!

Kaum ein System läuft besser, schneller und stabiler als eines, das gerade neu installiert wurde. Dennoch müssen bei der ersten Nutzung natürlich diverse Einstellungen getätigt werden, um das Betriebssystem so herzurichten, wie man es am liebsten gerne hätte: Ob Hintergrund, Verknüpfungen, Taskleisteneinstellungen oder das Herunterladen und Installieren von diversen Tools und Programmen – in den ersten Schritten ist relativ viel zu tun. Klassischerweise wurden bis vor einigen Jahren immer diverse Desktopsymbole standardmäßig angelegt. Dies wurde mittlerweile geändert, so dass Sie nach der Installation des Betriebssystems im Regelfall nur noch den Papierkorb auf dem Desktop vorfinden. Wir zeigen Ihnen deshalb, wie Sie die altbekannten Desktopsymbole auf Ihrem System wieder einblenden können.

Schnellzugriffe anlegen

Desktopsymbole sind nicht mehr als Schnellzugriffe auf bestimmte Programme oder Einstellungen Ihres Systems. Beispielsweise war es viele Jahre lang üblich, den „Arbeitsplatz“ links oben auf einem Desktop zu platzieren. Der Begriff wurde mittlerweile durch „Dieser PC“ bzw. „Computer“ ersetzt. Der nostalgische Wunsch, die damalige Ordnung auf dem Windows-Desktop wiederherzustellen, besteht allerdings weiterhin.

Desktop-Symbole einblenden – Lösung

  1. Klicken Sie zunächst auf das Windows-Logo oder den Startbutton. Sie können alternativ Cortana nutzen oder die Windows-Logo-Taste der Tastatur betätigen.
  2. Geben Sie den Begriff „Designs“ ein
  3. Öffnen Sie den Bereich „Designs und verwandte Einstellungen“
  4. Klicken Sie innerhalb der verwandten Einstellungen auf „Desktopsymboleinstellungen“
  5. Im Bereich „Desktopsymbole“ können Sie vor ausgewählten Ordnern ein Häkchen setzen, um Sie erneut auf Ihrem Desktop anzeigen zu lassen
  6. Bestätigen Sie mit „Übernehmen“
  7. Klicken Sie im Anschluss auf „OK“
Lesetipp:  Mehr Leistung: Windows schneller machen durch System-Einstellungen

Windows 10 Desktop-Symbole einblenden 2021

Das Gerät muss nicht neu gestartet werden. Unmittelbar nach dem Hinzufügen der entsprechenden Icons bzw. Symbole werden die Änderungen direkt sichtbar. Beachten Sie bitte, dass unser beschriebene Weg am Beispiel von Windows 10 Enterprise durchgeführt wurde. Da sich die aktuellen Windows-Versionen teilweise relativ deutlich voneinander unterscheiden, kann der Weg, den Sie gehen müssen, von der beschriebenen Vorgehensweise abweichen. Aufgrund dessen empfehlen wir die Suchfunktion bzw. Cortana zu nutzen, und nach „Desktopsymbole“ zu suchen. An dieser Stelle sollte sich direkt eine Verknüpfung zum gleichen Menü öffnen.

Windows 10 Desktop-Symbole einblenden 2021-b

Andere Symbole zuordnen

Wenn Sie sich entschieden haben, einzelne Symbole (zum Beispiel „Dieser PC“, „User“ und „Netzwerk“) Ihrem Desktop hinzuzufügen, können Sie den Bereichen auch ein anderes Symbol zuteilen. Hier müssen Sie lediglich auf die Schaltfläche „Anderes Symbol“ klicken und eine passende Grafik aussuchen. Alternativ können Sie einen Pfad zu einem bestimmten Bild heraussuchen, das Bild hinzufügen und im Anschluss auswählen. Mit dem Klick auf „OK“ und „Übernehmen“ werden auch diese Änderungen gespeichert. Sollten Sie den Überblick verloren haben, so können Sie im Bereich der Desktopeinstellungen auch jederzeit den „Standard wiederherstellen“. Auf diese Weise werden alle Icons zurückgesetzt und Desktopsymbole wieder ausgeblendet, die Sie ggf. zuvor zusätzlich eingeblendet hatten.

Windows 10 Desktop-Symbole einblenden 2021-bc

Desktop nicht überlasten

Grundsätzlich empfiehlt es sich, möglichst wenige Verknüpfungen und Dateien auf dem Desktop zwischen zu speichern. Zum einen hat dies positive Effekte auf die Speicherkapazität und die Geschwindigkeit Ihres Computers, zum anderen finden Sie sich auf einem geordneten System schneller zurecht. Ein aufgeräumter Desktop sorgt für Klarheit und Übersichtlichkeit und verhindert, dass Sie sehr lange nach bestimmten Elementen suchen müssen.

Lesetipp:  Google-Ergebnisse werden nicht angezeigt – Google sucht nicht

Datenbank-Denken statt Verknüpfungen

Anstatt stets neue Verknüpfungen anzulegen, sollten Sie sich bewusst sein, dass auch ein Betriebssystem nichts Anderes ist, im übertragenen Sinne, eine große Datenbank. Sie können jeden Bereich natürlich über einen vordefinierten Weg finden – oder alternativ eine Suchfunktion nutzen, die Ihr System kurzerhand nach dem passenden Begriff scannt. Letzteres ist zu empfehlen, zumal sich die Systeme deutlich voneinander unterscheiden. Sind Sie beispielsweise mit einem Tablet oder kleinen Notebook unterwegs, sieht Ihre Oberfläche möglicherweise ganz anders und Sie verwenden eine extra dafür entwickelte Windows-Version. Die interne Suchfunktion steht aber jederzeit zur Verfügung, so dass Sie darüber auch die für Sie wichtigen Einstellungen finden sollten.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

2 Gedanken zu „Windows 10: Desktop-Symbole einblenden 2021“

  1. Auf meinem Laptop-Desktop ist das Email-Symbol plötzlich verschwunden .
    Wie bekomme ich wieder zurück ? Alle bisherigen Empfehlungen auf diesem Bildschirm führten zu keinem Ergebnis .

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar