Windows 10: Hauptbildschirm ändern – Bildschirme anordnen – so geht’s

Hauptmonitor ändern: Mehrere Monitore bei Windows – so geht’s.

Windows 10 ist eines der bekanntesten und sicherlich auch zu Recht beliebtesten Betriebssysteme der Welt. Der Funktionsumfang hat sich in den letzten Jahren deutlich vergrößert. Inzwischen ist es vor allem im beruflichen Alltag, aber vielfach auch im privaten Umfeld üblich, dass nicht nur mit einem, sondern mit zwei oder drei Monitoren gearbeitet wird. Windows 10 und andere Versionen sind dafür natürlich vorbereitet. Die einzige Begrenzung kann durch nicht vorhandene Anschlüsse Ihres Rechners auftreten. Überprüfen Sie daher zunächst, dass Ihr Computer in der Lage ist, auch mehrere Monitore „zu bedienen“. Eine separate Grafikkarte, losgelöst von der klassischen Onboard-Variante, kommt in der Regel mit entsprechend vielseitigen Anschlüssen daher, so dass Sie mehrere Monitore anschließen können. Wie aber kann festgelegt werden, welcher Monitor Ihr Standardmonitor ist? Wie kann sichergestellt werden, dass die Taskleiste sowie Ihre Desktopsymbole auf Ihrem Wunschmonitor erscheinen? Das klären wir in diesem Beitrag für Sie.

Primären Monitor anpassen

Zunächst einmal sollten Sie sicherstellen, dass alle Monitore angeschlossen sind, die Sie verwenden möchten. Möglicherweise sehen Sie nun, dass beispielsweise auf dem mittleren Monitor Ihre Taskleiste angezeigt wird und Sie mit der Maus nicht von links nach rechts navigieren können, sondern dass die Anordnung der Monitore vertauscht wirkt. Das können Sie bequem anpassen, ohne die Monitore physisch von links nach rechts zu stellen. Sicherlich könnten Sie Ihre Geräte auch umplatzieren, um ein einfaches Navigieren zu ermöglichen. Die einfachste Möglichkeit besteht jedoch darin, die Anzeigeeinstellungen bei Windows 10 oder Windows 11, und auch älteren Versionen, aufzurufen.

Lesetipp:  Windows Bildschirmlupe ausschalten – Tastenkombination

Windows-Anzeigeeinstellungen anpassen

  1. Führen Sie einen Rechtsklick durch auf eine freie Desktop-Fläche
  2. Wählen Sie nun „Anzeigeeinstellungen“
  3. Betrachten Sie jetzt den Bereich „Bildschirme neu anordnen“
  4. Klicken Sie auf „Identifizieren“, um sich die Bildschirm-Nummerierung großflächig anzeigen zu lassen
  5. Klicken Sie auf „Erkennen“, um Monitore zu identifizieren
  6. Klicken Sie mit gedrückt gehaltener Maustaste auf Monitor 1, Monitor 2 oder Monitor 3 und schieben Sie ihn an die gewünschte Stelle – nach links, rechts, oben oder unten

Windows 10 Hauptbildschirm ändern – Bildschirme anordnen - so geht’s

Sie können Ihre Monitore ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack anordnen. Wenn Sie mögen, können Sie einen Monitor relativ weit oben andocken, den anderen relativ weit unten. Hiermit ist der Scroll- und Navigationsbereich gemeint, der aktiviert wird, wenn Sie mit der Maus von einem zum anderen Monitor wechseln. Mal geschieht dies in der rechten oberen Ecke, mal in der linken unteren Ecke. Dieses Verhalten können Sie durch die exakte Platzierung der Geräte definieren.

Bildschirme neu anordnen

Durch das Verschieben der plakativen Symbole, die einen Monitor darstellen, können Sie die Anordnung ändern, ohne die Geräte physisch verschieben zu müssen. Wählen Sie eine Anzeige aus, um Ihre Einstellungen zu ändern: Halten Sie die Anzeige gedrückt, oder wählen Sie sie per Klick darauf aus, und ziehen Sie sie, um sie neu anzuordnen. Die Änderungen werden auch sofort übernommen. Möglicherweise wird Ihr Bildschirm für einen kurzen Augenblick schwarz, bevor er sich innerhalb Ihres Systems neu anordnet. Sämtliche Änderungen in diesem Bereich müssen nicht neu gespeichert werden. Alle Einstellungen werden direkt und unmittelbar übernommen.

Hauptbildschirm ändern und Taskleiste anpassen

Durch das Verschieben der Monitore haben Sie nun Ihren Hauptbildschirm auf ein anderes Gerät geändert und damit natürlich auch Ihre Taskleiste. Die Taskleiste können Sie natürlich erweitern oder duplizieren, so dass sie sich entweder auf einem zweiten Monitor verlängert oder verdoppelt, je nach dem welche Einstellung Sie gewählt haben. Sie können in den Windows 10-Anzeigeeinstellungen detailliert festlegen, welcher Monitor für Sie als Hauptbildschirm in Frage kommt und diesen auch exakt positionieren. Ihr Hauptbildschirm muss sich daher nicht immer an der linken Seite befinden – er kann auch in der Mitte stehen. Der linke und rechte Monitor lässt sich folglich ansteuern, wenn Sie mit der Maus aus dem Bild fahren.

Lesetipp:  Fifa 21: Karriereende verhindern

Fazit

Durch die Anzeigeeinstellungen bei Windows 10 ist es ein Leichtes, Monitore nach dem persönlichen und eigenen Geschmack anzuordnen. Probieren Sie es aus und nehmen gerne einen zweiten oder dritten Monitor in Betrieb, um die Arbeitsfläche zu vergrößern und mit mehreren Bildschirmen zu arbeiten.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 19. September 2022).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 19. September 2022)

Schreiben Sie einen Kommentar