Windows 10: Wo werden Screenshots gespeichert?

Screenshot bei Windows 10: Vorgehensweise und Speicherort.

Die Frage, wo Screenshots auf dem eigenen Computer gespeichert werden, begleitet die Internet- und PC-Gemeinde bereits seit Windows 98 (und noch viel länger). Quasi seit Beginn der Windows-Ära war es möglich, Live-Abbilder des eigenen Bildschirms, sogenannte Screenshots, anzufertigen. Durch Screenshots können bestimmte Situationen in Videosequenzen, bei Spielen und Filmen oder aber klassisch im Internet auf Webseiten festgehalten werden. Hat man einmal eine spannende Webseite gefunden und möchte ein Abbild davon erstellen, so kann innerhalb weniger Sekunden auf dem Computer ein Screenshot angefertigt werden.

Screenshot anfertigen per Tastatureingabe

Wenn Sie einen Screenshot Ihres aktuellen Bildschirminhaltes anfertigen möchten, so müssen Sie lediglich die Taste „Druck“ bzw. „Print“ auf Ihrer Tastatur betätigen. Exakt in diesem Moment wird ein Abbild des derzeit sichtbaren Bereichs erstellt. Sie sehen keine Bestätigung oder Meldung auf dem Desktop. Stattdessen wird der Screenshot im sog. Clipboard bzw. Zwischenspeicher Ihres Computers geparkt, um von dieser Stelle dann in einem Programm oder Tool Ihrer Wahl eingefügt zu werden.

Browser-Addon für Screenshot

Für Safari und Google Chrome gibt es inzwischen zahlreiche Tools und Erweiterungen, die Sie installieren können, um per automatisierter Funktion Screenshots von bestimmten Inhalten und Webseiten anzufertigen. Die Auswahl ist derart groß, dass wir an dieser Stelle keine Empfehlung aussprechen möchten. Suchen Sie in Ihren Erweiterungen viel mehr nach „Screenshot“ und testen Sie einige, der Ihnen angebotenen Erweiterungen. Moderne Browser mit den neuesten Updates verfügen inzwischen sogar über eine systemeigene Möglichkeit, Screenshots anzufertigen. Auf diese Weise können Sie Abbilder des aktuellen Bildschirminhaltes ganz ohne zusätzliche Tools anfertigen und auf Ihrem Computer speichern.

Lesetipp:  Windows 10 Speicher: temporäre Dateien löschen

Screenshots via „Ausschneiden und skizzieren“

Die Funktion „Ausschneiden und skizzieren“ ist vielen Nutzerinnen und Nutzern sicherlich noch als „Snipping-Tool“ bekannt. Und wenn Sie eine ältere Windows-Version auf Ihrem Computer installiert haben, so wird diese Funktion möglicherweise noch immer so heißen. Per Klick auf das Windows-Logo und durch die Eingabe des Begriffs „Ausschneiden und skizzieren“ öffnet sich ein kleines, systemeigenes Tool, mit dessen Hilfe Sie direkt einen Screenshot anfertigen können.

Windows 10 Wo werden Screenshots gespeichert - Bild1
Früher bekannt als “Snipping-Tool”: Das Programm “Ausschneiden und skizzieren”.

Der große Vorteil: Sie können auch Screenshots anfertigen, ohne das Tool zu starten. Mit der Tastenkombination Windows-Logo-Taste+UMSCHALT+S öffnet sich der Screenshot-Modus. Auf diese Weise können Sie einen Rahmen um den Bereich ziehen, den Sie gerne per Screenshot speichern möchten. Nachdem Sie die Maus loslassen und den Rahmen definiert haben, wird exakt dieser Bereich in einem neuen Fenster geöffnet und kann an einem beliebigen Speicherort auf dem Computer abgelegt werden. Das können Sie in diesem Fall selbst definieren, indem Sie auf das Diskettensymbol (speichern) klicken.

Windows 10 Wo werden Screenshots gespeichert - Bild2
Eine einfache Tastenkombination öffnet den Screenshot-Modus.

Per Klick auf „Kopieren“ können Sie den erstellten Screenshot in die Zwischenablage legen, um ihn beispielsweise in einem anderen Programm zu öffnen.

Speicherort der Screenshots

Zurück zur Eingangsfrage: Wo werden Screenshots bei Windows 10 gespeichert? Während wir die Vorgehensweise zur Erstellung von Screenshots nun hinreichend beleuchtet haben, stellt sich die Frage, wo sich Screenshots „physisch“ befinden, wenn sie beispielsweise mit dem Klick auf „Print“, durch die Eingabe von STRG+C oder durch den Klick auf „Kopieren“ im Tool „Ausschneiden und skizzieren“ angefertigt wurden.

Screenshots im Clipboard

Man spricht hier vom sogenannten Clipboard. Dabei handelt es sich um einen englischsprachigen Begriff für das deutsche Pendant der Zwischenablage. Der Begriff stammt aus der elektronischen Datenverarbeitung und ist nichts anderes, als ein sog. Virtueller Zwischenspeicher auf Ihrer Festplatte. Die Screenshots werden somit in der Zwischenablage gespeichert und können von dort über „Einfügen“ oder „STRG+V“ beispielsweise in Adobe Photoshop, Gimp, Irfanview oder Microsoft Paint eingefügt werden, um von da aus weiterverarbeitet und gespeichert zu werden.

Lesetipp:  Geld verdienen durch den eigenen Blog

Wenn Sie den Rechner nach dem Anfertigen eines Screenshots neu starten würden, wäre der Zwischenspeicher gelöscht, so dass Sie auf die Inhalte nicht mehr zugreifen können. Es ist also wichtig, dass Sie die Inhalte des Clipboards direkt „weiterverarbeiten“ und dort einfügen, wo sie erscheinen möchten. Das kann natürlich eines der genannten Bildbearbeitungsprogramme sein. Aber auch Whatsapp-Web, neue E-Mails, Clouds wie Dropbox oder Google Drive sowie andere Messenger-Dienste können als Empfänger für diese zwischengespeicherten Abbilder sein.

Und der Speicherort auf dem Computer?

Das Clipboard ermöglicht also das zwischenzeitliche und kurze Speichern sowie das Übertragung von Dateien von einem zum anderen Ort. Aus einem Bildbearbeitungsprogramm können Sie dann natürlich frei entscheiden, an welcher Stelle Sie Ihre eingefügten Inhalte ablegen möchten. Der Bilder-Ordner bei Windows eignet sich an dieser Stelle mindestens genauso gut wie in kurzfristiges „Parken“ auf dem Desktop oder das direkte Speichern auf einem externen Medium wie einer Festplatte oder einem USB-Stick. Das steht Ihnen völlig frei und kann einmalig als Standard, aber auch für jede Datei aufs Neue definiert werden.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

1 Gedanke zu „Windows 10: Wo werden Screenshots gespeichert?“

  1. Danke für den Tipp, danach hatte ich gesucht. Ist das bei Windows 10 auf dem Handy eigentlich genauso, weiß das jemand? Danke und Gruß

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar