Windows Benachrichtigungen abstellen

Windows Benachrichtigungen abstellen: So geht’s!

Neuere Windows-Versionen, allen voran natürlich Windows 10, sind mit einem praktischen Benachrichtigungsfenster in der Taskleiste ausgestattet. Windows bzw. installierte Apps und Tools melden sich via kurzer Einblendung bei Nutzerinnen und Nutzern, um auf eine bestimmte Aktivität hinzuweisen. Das mag mitunter praktisch und sinnvoll sein, kann den Arbeitsablauf bei wiederkehrenden Benachrichtigungen dennoch erheblich stören.

Wir zeigen Ihnen deshalb, wie Sie diese Benachrichtigungen mit wenigen Klicks auf Ihrem System abstellen können. Bedenken Sie allerdings dabei, dass Sie auf diese Weise natürlich auch nicht mehr darüber informiert werden, wenn neue Features einer App, Aktualisierungen, Nachrichten, Hinweise oder Wartungsinformationen vorliegen. Die gute Nachricht vorweg: Sie können in Ihrem Betriebssystem genau festlegen, welche App Sie benachrichtigen darf und welchen Programmen Sie genau diese Aktion verbieten.

Die Lösung: Windows Benachrichtigungen abstellen

  1. Klicken Sie auf die Windows-Fahne (alternativ auf Start) und geben Sie den Begriff „Einstellungen“ ein
  2. Wechseln Sie zum Menüpunkt „System“
  3. Wählen Sie im linken Menü „Benachrichtigungen und Aktionen“

In Diesem Menü können Sie Ihr Info-Center nach Wünschen anpassen, Aktionen hinzufügen, entfernen oder neu anordnen. Außerdem können Sie Benachrichtigungen von Apps und anderen Absendern abrufen. Wenn Sie das nicht wünschen, können Sie diese Option per Schieberegler auf „Aus“ deaktivieren. Mit dem Benachrichtigungsassistenten können Sie nun genau festlegen, welche Benachrichtigungen Sie erhalten möchte, und welche nicht.

Sie können Benachrichtigungen auf dem Sperrbildschirm anzeigen, Erinnerungen und eingehende Voice over IP-Anrufe anzeigen lassen und eine Soundwiedergabe zulassen, wenn entsprechende Benachrichtigungen erscheinen.

Lesetipp:  Definition und Erklärung: Cookies

Benachrichtigungen verschiedener Absender abrufen

Wählen Sie in der Liste in diesem Menü einen Absender aus, um weitere Einstellungen anzuzeigen. Einige Tools Ihres Systems verfügen möglicherweise auch über eigene Benachrichtigungseinstellungen. Öffnen Sie in diesem Fall die Einstellungen des jeweiligen Tools, um die Einstellungen anzupassen: Wechseln Sie zum Beispiel zu den Audio-Einstellungen, zum Sicherheits-Center oder zur Druckerbenachrichtigung. Leider müssen Sie an dieser Stelle auch App für App durchgehen, um die app-spezifischen Einstellungen vorzunehmen. Nutzen Sie alternativen den Benachrichtigungsassistenten.

Benachrichtigungsassistent

Im Benachrichtigungsassistenten, den Sie ebenfalls im Menü „System“ anwählen können, haben Sie die Möglichkeit grundlegende Einstellungen zu tätigen. Wählen Sie nur die Benachrichtigungen, die Sie sehen und hören möchten, damit Sie sich auf Ihre aktuelle Arbeit konzentrieren können. Alle anderen Benachrichtigungen werden weiterhin im Action Center angezeigt – von dort aus können Sie sie jederzeit sehen.

Sie haben in diesem Menü drei Möglichkeiten: „Ausgeschaltet“, „nur mit Priorität“ und „nur Alarme“. Ist der Assistent ausgeschaltet, werden alle Benachrichtigungen ganz normal abgerufen. Die Option „Nur mit Priorität“ sorgt dafür, dass nur ausgewählte Informationen angezeigt werden, alle anderen werden nur im Info-Center angezeigt. Die Liste der priorisierten Benachrichtigungen können Sie an dieser Stelle ebenfalls anpassen. Bei der Option „Nur Alarme“ wird, wie der Name unschwer vermuten lässt, alles ausgeblendet, bis auf wichtige Alarme.

Weitere Einstellungsmöglichkeiten, um Windows Benachrichtigungen abzustellen

Legen Sie an dieser Stelle fest, dass nur zu bestimmten Zeiten Nachrichten angezeigt werden dürfen. Und ganz generell: Wenn Sie arbeiten, einen duplizierten Bildschirm nutzen, eine App im Vollbildmodus verwenden oder gerade ein Spiel spielen – für alle diese Bereiche können Sie die Benachrichtigungen ausschalten. Besonderer Service: Setzen Sie gerne das Häkchen, dass Sie im Anschluss an Ihre Aktivität über die verpassten Benachrichtigungen zusammengefasst informiert waren. So können Sie im Nachhinein wichtige Anpassungen vornehmen, Updates durchführen, Apps aktualisieren oder Wartungen einleiten.

Lesetipp:  Pick-nick

Fazit

Sie sehen, wenn Sie Windows Benachrichtigungen abstellen möchten, ist das gar nicht schwer und bedarf nur einiger, weniger Klicks an den richtigen Stellen.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

1 Gedanke zu „Windows Benachrichtigungen abstellen“

  1. hallo,
    leider finde ich nicht die Lösung meines Problems.
    Im Benachrichtigungsfenster lassen sich die Icons nicht auswählen.
    Das war nach einem Windows-Update.
    Wie können die Schaltflächen wieder aktiviert werden

    Besten Dank und freundlichen Gruß
    Wolfgang Kirschnick

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar