Wellenrauschen

“Wellenrauschen” lauten die Zeilen dieses Beitrags aus dem Bereich “Lyrik und Poesie”. Der folgende Beitrag stammt von Helmut Voigt, der im Jahr 2017 verstorben ist und zahlreiche Gedichte, Kurzgeschichten sowie nachdenkliche Texte hinterlassen hat, die wir gerne veröffentlichen.

Wellenrauschen

Komm’ mit mir zum weiten Strand,
wir bauen uns ein Haus aus Sand
und dann geh’n wir Hand in Hand
in ein wunderschönes Land.

Sieh die Möwen, die dort fliegen,
ob sie sich genauso lieben,
wie wir beide sich versteh’n?
Lass dir in die Augen seh’n.

Lass uns auf die Wellen lauschen,
wie sie brausen, wie sie rauschen
und lass uns im Wasser treiben,
ich will immer bei dir bleiben.

Reisen auf den sieben Meeren,
und sie nur mit dir durchqueren,
bis wir dann ans Ziel gelangen,
um von vorne anzufangen.

Anmerkung:
Dieser Songtext wurde von Helmut verfasst, die Musik wurde von ihm komponiert. In der Band übernahm Helmut gern das Keyboard.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!

Lesetipp:  Windows Bluetoothgerät hinzufügen

Schreibe einen Kommentar