Was Sie bei der Wahl von Korrekturkontaktlinsen beachten sollten

Gutes Sehvermögen ist entscheidend für die Gesundheit und das Funktionieren, aber viele Menschen leiden unter Augenproblemen wie verschwommenem Sehen, das durch die Unfähigkeit gekennzeichnet ist, Konturen und Details von Objekten zu erkennen, insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen. Während gelegentliches verschwommenes Sehen durch Umweltfaktoren wie längeren Gebrauch von Elektronik verursacht werden kann, ist dauerhaftes Sehversagen mit Fehlsichtigkeiten wie Myopie (Kurzsichtigkeit), Hyperopie (Weitsichtigkeit) und Astigmatismus verbunden.

Für diejenigen, die unter dauerhaft verschwommenem Sehen leiden, sind Sehhilfen wie Kontaktlinsen erforderlich. Obwohl Kontaktlinsen bequem und einfach zu tragen sind, um eine nahtlose Sehkorrektur zu ermöglichen, gibt es dennoch wichtige Faktoren zu berücksichtigen, um den Komfort und die Wirksamkeit dieser Sehhilfe zu maximieren — einige davon sind unten aufgeführt.

Bestimmen Sie Ihre Fehlsichtigkeit

Da Sie Kontaktlinsen nicht aus kosmetischen, sondern aus korrigierenden Gründen tragen, müssen Sie sicherstellen, dass der gewählte Linsentyp Ihren Verschreibungsanforderungen entspricht. Wenn Sie beispielsweise zu den 25 % der deutschen Bevölkerung mit Myopie gehören, benötigen Sie Einstärkenlinsen mit der richtigen Brechkraft, um das Fortschreiten der Myopie zu verzögern oder das Risiko zu verringern.

Einstärkenlinsen eignen sich auch für Menschen mit Hyperopie. Für Menschen mit Astigmatismus hingegen sind speziell entworfene Linsen, sogenannte torische Linsen, erforderlich, die in zwei Ausrichtungen unterschiedliche optische Kräfte und Brennweiten haben, um die ungleiche Krümmung der Augenlinse oder Hornhaut zu korrigieren. Schließlich benötigen Personen mit mehreren Verschreibungen für ihre Fehlsichtigkeiten Bifokal- oder Multifokallinsen für einen nahtlosen Übergang zwischen korrigierter Nah- und Fernsicht.

Wählen Sie das richtige Linsenmaterial

Ihre Wahl des Linsenmaterials kann ebenfalls einen großen Unterschied in Bezug auf Komfort und Bequemlichkeit machen. Die breite Auswahl an Kontaktlinsen des Optikfachhändlers Apollo besteht hauptsächlich aus einem weichen Hydrogelmaterial, das leicht und atmungsaktiv für den täglichen Gebrauch ist. Neben den Anforderungen für sphärische oder torische Linsen integrieren Top-Marken wie Biofinity und Acuvue Oasys Silikon-Hydrogel in das Linsendesign für langanhaltende Hydratation, Feuchtigkeitsspeicherung und Sauerstoffdurchlässigkeit.

Es kann jedoch idealer sein, harte Kontaktlinsen, wie z.B. formstabile, gasdurchlässige (RGP) Linsen, zu wählen, wenn Ihre hohe Verschreibung nicht mehr im üblichen Bereich weicher Korrekturlinsen abgedeckt ist. Diese Linsen bestehen aus einem weniger flexiblen Material, bieten jedoch eine überlegene Sehqualität für besondere Fälle.

Denken Sie an Ihren Lebensstil

Zusätzlich dazu, dass Ihre Kontaktlinsen Ihren Sehbedürfnissen und Ihrem Komfortniveau entsprechen, können Sie auch Kontaktlinsen mit Schutzfunktionen wählen, die zu Ihrem Alltag passen. Zum Beispiel haben Kontaktlinsenvarianten wie die Alcon Air Optix Plus Hydraglyde und Lenscare SH-System Plus hohe Bewertungen erhalten, nicht nur weil sie die Kriterien für Atmungsaktivität und Übereinstimmung mit der Verschreibung erfüllen.

Diese Korrekturlinsen werden auch für ihren UV-Schutz gelobt, was sie für tägliche Aktivitäten im Freien und die Nutzung von Elektronik geeignet macht. Experten empfehlen jedoch weiterhin das Tragen von Sonnenbrillen für maximalen Schutz und Sonnensicherheit, da Kontaktlinsen nur bestimmte Augenstrukturen wie die Pupille und Teile der Iris abdecken.

Schließlich hängt die Wahl der Korrekturlinsen auch davon ab, ob Sie sie täglich tragen müssen oder nicht. Wenn Sie die meiste Zeit eine Brille tragen und nur bei besonderen Anlässen Kontaktlinsen benötigen, sind Tageslinsen für den einmaligen Gebrauch die bessere Wahl. Wer hingegen komplett von Brillen auf Kontaktlinsen umgestiegen ist, kann von der Bequemlichkeit und Kosteneffizienz von Monatslinsen profitieren.

Wenn Sie die richtige Art von Korrekturlinsen für Ihre Sehkraft und Ihren Lebensstil gewählt haben, denken Sie daran, eine ordnungsgemäße Pflege und Hygiene der Kontaktlinsen zu beachten, um Ihre Augen vor möglichen Schmerzen, Reizungen und Infektionen zu schützen. Lesen Sie immer die Pflegehinweise, die mit Ihren Kontaktlinsen geliefert werden, und konsultieren Sie einen Augenarzt für optimale Augengesundheit und Sicherheit.

Foto von Nataliya Vaitkevich via Pexels

1 Gedanke zu „Was Sie bei der Wahl von Korrekturkontaktlinsen beachten sollten“

  1. Ein schöner Beitrag und sehr informativ, dass es verschiedene Kontaktlinsenvarianten gibt. Wenn man sich mit diesem Thema noch nicht sehr viel auseinandersetzen musste, gibt es hier ein paar Einblicke in die Vielseitigkeit. So kann man über diese Möglichkeit nachdenken bevor man über eine Weitsichtigkeit lasern in Betracht zieht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar