Praxistipp: Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen

Kurz erklärt: Wie Halogenlampen gegen LED getauscht werden

Der Strom wir nahezu stündlich teurer und teurer. Da schaut man doch einmal im Hause herum, an welche noch Einsparpotenzial besteht. Wir haben vor ca. 15 Jahren in unserem ausgebauten Dachboden eine Deckenbeleuchtung mit zehn Halogen-Strahlern installiert. Da ein Lämpchen eine Leistung von 20 Watt aufweist, ergibt sich insgesamt daher eine Gesamtleistung von 200 Watt.

Im Verbrauch zu teuer

Das ist nicht mehr zeitgemäß und auch im Verbrauch zu teuer. Hinzu kommt, dass bei großer Sommerhitze die große Wärme der Lampen nicht gerade angenehm ist. Schon nach kurzer Zeit der Beleuchtung wurden die Lampen so heiß, dass man diese nicht mehr anfassen konnte.

Was war zu tun? Die Lösung

Wir haben uns intensiv nach neuen LED-Strahlern umgesehen, aber nichts Passendes gefunden. Mal waren die Maße zu groß, mal die Lampen zu tief, mal der Durchmesser zu klein oder auch die Leistung der LED-Lampen passte nicht zu unseren Vorstellungen.

Steckbare LED-Lampen

Also wurde diese Aktion abgeblasen und wir suchten nun nach Steckbaren LED-Lämpchen mit dem Sockel G4. Das war auch nicht ganz einfach, da die Lämpchen höchstens eine Länge von ca. 30 mm haben durften. Da wurden wir aber fündig: 10 LED-Lämpchen steckbar 12 Volt, 2 Watt, G4 für 10 Euro. Natürlich aus China. Die Lieferung dauerte ein paar Tage, aber dann waren sie da, unsere neuen Lämpchen.

Lesetipp:  Fischgrätmuster stricken - Anleitung, Lösung und Tipps

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen2

Im Bild sieht man die verpackten und ein ausgepacktes Birnchen.

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen3

Hier sieht man unsere Einbaustrahler mit den Halogen-Lämpchen.

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen4

Also: Sprengring ab, Scheibe abnehmen und reinigen, Birne tauschen, fertig.

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen5

Nun ging es ans Einbauen. Wir haben die Strahler erst einmal in die vorhandenen Löcher gesteckt und dann überlegt, wie wir das Ganze verkabeln.

Mit vielen Lüsterklemmen oder ähnlichen Verbindern wollten wir aus Sicherheitsgründen nicht mehr arbeiten. Wir haben dann, wie auf dem Foto zu sehen ist, zwei Leitungen parallel verlegt und angetackert.

Dann haben wir jede Lampe auf die Längsleitungen angelötet.

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen6

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen7

Ein Testlauf war positiv, alle Lampen leuchten, kein Wackelkontakt

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen8

Nun wird sich der Eine oder Andere fragen, wie man die Strahler auswechseln kann, wenn diese fest verlötet sind. Dazu können wir nur sagen: Die Strahler sitzen nun seit ca. 15 Jahren in der Dachbodendecke und sehen aus wie neu. Sonst hätten wir nicht nur die Birnchen getauscht. Früher war die Qualität wahrscheinlich noch in Ordnung.

Und wenn diese dann noch einmal mit den neuen LED-Lämpchen, die man ja jederzeit auswechseln kann, wieder fünfzehn bis zwanzig Jahre halten, dann schrauben wir oder unsere Erben gerne die Deckenkonstruktion ab oder erneuern das ganze Dachgeschoss.

Zur Spannungsversorgung:

Da die Lämpchen eine Leistung von 2 Watt aufweisen, rechnen wir hier daher mit insgesamt 20 Watt. Nach der Formel P=U x I können wir die benötigte Stromstärke errechnen, also I=P: U, ergibt 1,6666 Ampere.

Wir haben ein Netzteil von 12 Volt, 3 Ampere angeschlossen, um eventuell auf 3-Watt Birnchen aufzurüsten.

Praxistipp Halogenlampen gegen LED-Lämpchen tauschen9

Das Endergebnis

Im Folgenden Bild  sieht man nun die fertige Decke mit den neuen LED-Lampen.

Lesetipp:  Steam Cloud Fehler - Steam geht nicht - Lösung

Praxistipp Halogenlampen gegen LED Laempchen tauschen10

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!

Schreibe einen Kommentar