Crusader Kings III startet nicht, stürzt ab und hängt – Lösung

Crusader Kings III – Probleme beim Start, Abstürze und Hänger: Hier gibt es Lösungen.

Crusader Kings III ist ein beliebtes Strategiespiel, das Spieler in die faszinierende Welt der mittelalterlichen Dynastien entführt. Doch leider kann es vorkommen, dass das Spiel nicht startet, abstürzt oder hängt. Damit Sie wieder unbeschwert in Ihre mittelalterliche Welt eintauchen können, haben wir in diesem Beitrag eine Reihe von Lösungsansätzen zusammengestellt.

Die Grundlagen prüfen: Systemanforderungen und Treiber

Bevor man sich auf die Fehlersuche begibt, sollte zunächst sichergestellt werden, dass die eigenen Systemanforderungen den Mindestanforderungen des Spiels entsprechen. Die offiziellen Systemanforderungen finden Sie auf der Crusader Kings III-Website oder im Store, in dem das Spiel erworben wurde. Hierbei ist sowohl auf die Hardware, als auch auf das Betriebssystem zu achten.

Sind die Systemanforderungen erfüllt, sollte als nächstes die Aktualität der Grafikkartentreiber überprüft werden. Aktuelle Treiber sind essentiell für die optimale Leistung von Spielen. Sowohl NVIDIA- als auch AMD-Nutzer finden die passenden Treiber auf den jeweiligen Websites der Hersteller.

Die Integrität der Spiel-Dateien überprüfen

Es ist möglich, dass fehlerhafte oder fehlende Dateien dazu führen, dass Crusader Kings III nicht startet oder abstürzt. In diesem Fall kann die Überprüfung der Dateiintegrität helfen. Bei Steam beispielsweise kann dies über die Option „Eigenschaften“ des Spiels in der Bibliothek und anschließend über „Lokale Dateien“ und „Dateien auf Fehler überprüfen“ durchgeführt werden. Sollte das Problem weiterhin bestehen, kann eine Neuinstallation des Spiels versucht werden.

Lesetipp:  Definition und Erklärung: Chat

Administrative Rechte und Kompatibilitätsmodus

Ein weiterer Lösungsansatz besteht darin, Crusader Kings III als Administrator auszuführen. Rechtsklicken Sie hierzu auf die Spiel-Verknüpfung und wählen Sie „Als Administrator ausführen“. Dadurch erhält das Spiel höhere Rechte und eventuelle Probleme, die durch eingeschränkte Berechtigungen verursacht wurden, können behoben werden.

Sollten nach wie vor Schwierigkeiten bestehen, kann der Kompatibilitätsmodus helfen. Hierzu klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste auf die Spiel-Verknüpfung und wählen „Eigenschaften“. Unter dem Reiter „Kompatibilität“ setzen Sie einen Haken bei „Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für:“ und wählen eine frühere Windows-Version aus. Dies kann insbesondere bei älteren Betriebssystemen oder in Kombination mit älterer Hardware hilfreich sein.

Temporäre Dateien und Cache leeren

Temporäre Dateien und der Cache können ebenfalls zu Problemen beim Starten von Crusader Kings III führen. Um diese zu bereinigen, öffnen Sie das Startmenü und geben „%temp%“ ein. Drücken Sie die Eingabetaste und es öffnet sich der Ordner mit den temporären Dateien. Löschen Sie alle Dateien und Ordner, die Sie hier finden. Falls einige Elemente nicht gelöscht werden können, da sie gerade in Benutzung sind, lassen Sie diese einfach unberührt.

Ein weiterer Schritt besteht darin, den Cache von Steam zu leeren. Öffnen Sie hierzu Steam, klicken Sie auf „Steam“ in der oberen linken Ecke und wählen Sie „Einstellungen“. In den Einstellungen navigieren Sie zu „Downloads“ und klicken auf „Download-Cache leeren“. Bestätigen Sie die Aktion und starten Sie Steam anschließend neu.

Firewall und Antivirensoftware prüfen

Manchmal können auch Sicherheitssoftware oder Firewalls dafür verantwortlich sein, dass Crusader Kings III nicht startet oder abstürzt. Um dieses Problem zu beheben, überprüfen Sie die Einstellungen Ihrer Firewall und Antivirensoftware. Stellen Sie sicher, dass Crusader Kings III nicht blockiert wird oder fügen Sie das Spiel gegebenenfalls zu den Ausnahmen hinzu.

Lesetipp:  Herz aus Geld falten - Geldscheine falten - Lösung, Tipps und Tricks

Sollte das Problem weiterhin bestehen, können Sie versuchen, Ihre Antivirensoftware und Firewall kurzzeitig zu deaktivieren und das Spiel zu starten. Vergessen Sie jedoch nicht, die Sicherheitssoftware nach dem Test wieder zu aktivieren, um Ihren Computer vor möglichen Bedrohungen zu schützen.

Mods und benutzerdefinierte Inhalte entfernen

Crusader Kings III unterstützt eine Vielzahl von Mods und benutzerdefinierten Inhalten, die das Spielerlebnis erweitern. Allerdings kann es vorkommen, dass diese zu Konflikten oder Fehlfunktionen führen. In diesem Fall sollten alle Mods und benutzerdefinierte Inhalte deaktiviert oder entfernt werden. Starten Sie das Spiel danach neu, um zu überprüfen, ob das Problem behoben wurde.

Fazit

Crusader Kings III ist ein fesselndes Strategiespiel, das jedoch manchmal von Startproblemen, Abstürzen und Hängern geplagt wird. Mit den hier vorgestellten Lösungsansätzen sollte es gelingen, diese Herausforderungen zu überwinden und das Spiel wieder ungestört genießen zu können. Sollten die Probleme trotz dieser Schritte fortbestehen, kann es sinnvoll sein, den offiziellen Support zu kontaktieren oder sich in Foren und Communities auszutauschen, um gemeinsam eine Lösung zu finden.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!

Schreibe einen Kommentar