Google-Chrome Sprache ändern – der Tipp 2021

Sprache ändern in Google-Chrome: so geht’s.

Google-Chrome ist sicherlich einer der internationalsten Webbrowser, die derzeit weltweit in Verwendung sind. Während viele, eher kleinere Browser nur lokal angeboten sind oder gar einige „Hotspots“ auf der Welt besitzen, ist Chrome quasi rund um den Globus bekannt. Der Webbrowser gehört in den meisten Ländern und auf den meisten Computern weltweit zur Standardausrüstung. So ist generellen Statistiken deutschlandweit zu entnehmen, dass Chrome neben Safari und Firefox zu den am häufigsten verwendeten Browsern gehört. Umso wichtiger, dass an dieser Stelle Möglichkeiten geschaffen werden, den Browser an die eigene Sprache anzupassen.

Download von Google Chrome

Wenn Sie Google Chrome von der Herstellerseite herunterladen, so werden Sie in der Regel direkt ganz automatisch die richtige Version laden. Google erkennt, aus welchem Land und von welchem Gerät Sie den Download starten, so dass direkt das passende Sprachpaket heruntergeladen und installiert wird. Kommen Sie also aus Deutschland, so haben Sie bei der Installation quasi kaum eine andere Wahl, als den Browser in deutscher (und englischer) Sprache herunterzuladen.

Standard-Sprachen des Browsers

Standardmäßig laden Sie den Browser also stets in Ihrer eigenen Sprache sowie auf Englisch herunter. Zwischen beiden Sprachen können Sie natürlich jederzeit wechseln. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dass Sie in Google Chrome weitere Sprachpakete vollkommen kostenlos hinzufügen können. Google bietet nahezu alle Sprachen weltweit an, so dass Sie lediglich die richtige Auswahl treffen müssen.

Lesetipp:  Entschuldigung, das hätte nicht passieren dürfen: Firefox-Meldung und Absturz des Browsers

Google-Chrome: Sprache ändern – Lösung

  1. Öffnen Sie zunächst Ihren Browser Google-Chrome
  2. Klicken oder Tippen Sie nun auf die drei Punkte im rechten, oberen Eck
  3. Wählen Sie nun „Einstellungen“
  4. Scrollen Sie ganz herunter und klicken oder tippen Sie auf den Begriff „Erweitert“
  5. Wechseln Sie jetzt zum Bereich „Sprache“, der sich in der Regel als erster Menüpunkt im Bereich „Erweitert“ geöffnet hat
  6. Wählen Sie „Sprachen hinzufügen“
  7. Wählen Sie die Sprachen Ihrer Wahl aus, indem Sie dahinter ein Häkchen setzen und bestätigen Sie mit „Auswählen“
  8. Stellen Sie nun unter „Sprache“ auf die neu hinzugefügte Sprache um

Google-Chrome Sprache ändern – der Tipp 2021-a

Mehrere Sprachen installieren

Gerade dann, wenn Sie einen Computer mit vielen Personen nutzen, die unterschiedliche Sprachen sprechen, ist es wichtig, dass jede Person die eigene Sprache bequem einstellen kann. Natürlich ist es für den nachfolgenden Nutzer bzw. die nachfolgende Nutzerin zunächst schwierig wieder auf die eigene Sprache umzustellen – alternativ könnten Sie sich bei Google Chrome generelle Profile anlegen, in denen Ihre eigenen, privaten Einstellungen gespeichert sind. Dies vermeidet Konflikte und sorgt dafür, dass Sie vor der Nutzung keine entsprechenden Anpassungen mehr tätigen müssen.

Sprachen in kurzer Zeit herunterladen

Google stellt die Sprachpakete in der Regel direkt zur Verfügung. Sie sind bereits heruntergeladen und integriert, müssen nur noch durch einen Klick aktiviert und dem Sprachmenü hinzugefügt werden. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, Ihre Sprachen (falls Sie mehrere gleichzeitig nutzen möchten) der Reihenfolge nach zu sortieren. Legen Sie beispielsweise eine Sprache fest, die immer dann verwendet werden soll, wenn Seiten übersetzt werden. Immer dann, wenn Sie eine Übersetzung vornehmen, soll in Google Chrome beispielsweise vom Deutschen ins Englische übersetzt werden. Gleichzeitig können Sie eine Sprache festlegen, die für die Google-Chrome-UI verwendet wird.

Lesetipp:  Windows Startmenü anpassen – der Tipp

Google-Chrome Sprache ändern – der Tipp 2021-b

Andere Sprachen folgen

Alle anderen, derzeit hinzugefügten Sprachen findet Sie in der Reihe aufgelistet. Sie können an dieser Stelle zusätzlich einstellen, dass eine Übersetzung von fremdsprachigen Seiten angeboten werden soll. Surfen Sie also beispielsweise auf einer italienischen Webseite, so wird Ihnen direkt angeboten, eine Übersetzung vorzunehmen – dazu haben Sie zuvor eine Übersetzungssprache definiert.

Qualität der Übersetzungen

Die Qualität der Übersetzungen hat sich in den letzten Jahren wirklich deutlich verbessert.  Während man noch vor einigen Jahren kaum den Sinn übersetzter Texte erkennen konnte, entsteht nun eine erstaunlich gute Übersetzung in diverse Sprachen auf der ganzen Welt. Google wird seinem Anspruch als internationaler Browser deshalb mehr als gerecht.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

Schreiben Sie einen Kommentar