PDF Dateien im Browser oder mit Adobe Reader öffnen

Chrome und Firefox: PDF-Dokumenet direkt im Browser öffnen.

Wenn Sie PDF-Dateien im Internet oder im Anhang einer E-Mail öffnen möchten, so kann dies auf zwei Wegen geschehen: Die PDF-Dokumente können sich mit dem auf Ihrem Computer installierten Browser oder mit dem Programm Adobe Reader öffnen. Für welche Variante Sie sich entscheiden hängt von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Wir möchten Ihnen zeigen, wie Sie festlegen können, ob sich PDF-Dateien standardmäßig mit Chrome, Firefox oder Adobe Reader öffnen sollen.

Die Vorgehensweise

Um die Standardanwendung zum Öffnen von PDF-Dateien aus Ihrem Browser oder Ihrem E-Mail-Programm heraus zu ändern, gehen Sie einfach wie folgt vor.

  1. Öffnen Sie zunächst Ihren Browser “Mozilla Firefox” oder “Google Chrome”
  2. Klick auf “Extras” in der oberen Menüleiste oder auf die drei Einstellungspunkte
  3. Klick auf “Einstellungen” bzw. “Optionen”
  4. Klick auf die Registerkarte “Anwendungen”
  5. Scrollen zum Eintrag “Adobe Acrobat Document”
  6. Ändern des Standardprogramms auf “Firefox” bzw. “Chrome” oder “Adobe Reader”

Dateityp und Aktionen

Wenn Sie die Registerkarte “Anwendungen” geöffnet haben, sehen Sie im unteren Feld die Einträge “Dateityp” und “Aktionen”. Für jeden Dateityp, darunter auch das PDF-Format können Sie an dieser Stelle festlegen, mit welchem Programm die Datei geöffnet werden soll.

Doppelte Einträge vorhandn

Beachten Sie: Manche Einträge sind doppelt oder sogar dreifach vorhanden, so dass Sie die Änderung des Standardprogramms mehrfach vornehmen sollten.

Schreibe einen Kommentar