Anno 1800: Stahlbeton optimieren – Top-Items

Anno 1800: Stahlbeton schnell und in Massen produzieren – so geht’s.

Anno 1800 ist eines, wenn nicht sogar das beliebteste Aufbauspiel, vor allem im deutschsprachigen und europäischen Raum. Durch viele Erweiterungen (DLCs) und eine sehr sorgsame Pflege von Seiten der Macher sorgt es von Update zu Update und von Erweiterung zu Erweiterung regelmäßig für Freude unter den Usern. So hat das Spiel inzwischen eine sehr große Fan-Community. Da es sich um ein Endlosspiel handelt, das auf Wachstum, Verbesserungen und Optimierung ausgelegt ist, gilt es nach einigen Spielstunden, die Produktionsketten und Abläufe zu verfeinern, um die beste Leistung zu erzielen.

Wir möchten Euch heute zeigen, wie Ihr mit relativ wenig Platz und ein paar guten Kniffen (mit oder ohne Forschungsinstitut und Exkursionen) eine hervorragende Stahlbeton-Produktion entwickelt, die sämtliche Welten versorgt und sicherstellt, dass Stahlbeton zu jeder Zeit und auf jeder Insel ausreichend verfügbar ist. Ziel soll es deshalb sein, Stahlbeton auf einer einzigen Insel zu produzieren und den Rohstoff von dort aus an alle anderen Inseln zu verschiffen. Das kann natürlich auch analog mit Ziegeln, Stahlträgern, Fenstern und Brettern getan werden. Stahlbeton ist erst ab der Stufe der Ingenieure verfügbar und kann produziert werden. Ihr müsst daher schon die eine oder andere Spielstunde investiert haben, bevor die Stahlbeton-Produktion in Gang gesetzt wird.

Finanzielle Voraussetzungen

Bevor es losgeht, solltet Ihr wissen, dass die Produktion von Stahlbeton im Vergleich zu Ziegeln und Brettern nicht ganz billig ist.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Ihr benötigt sowohl Eisenerz (15 Sekunden pro Tonne), Kohle (15 bzw. 30 Sekunden pro Tonne) und Zement (30 Sekunden pro Tonne). Eisenerz und Kohle muss dabei in Stahl umgewandelt werden, ehe es zusammen mit Zement in Form von Betonwerken in Stahlbeton umgewandelt werden muss: 1 Tonne pro Minute wird grundsätzlich produziert – natürlich nur dann, wenn auch die entsprechenden Ressourcen vorhanden sind.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Ressourcen sicherstellen

Zur Sicherstellung der Grundressourcen könnt Ihr entweder sämtliche Euch zur Verfügung stehenden Inseln besiedeln und die Ressourcen abbauen und zu Eurer Stahlbeton-Produktionsinsel schicken und dort weiterverarbeiten. Alternativ kann Zement bei Eli Bleakworth regelmäßig eingekauft werden. Diese Kapazität wird jedoch im Verlauf des Spiels nicht mehr ausreichen. Die beste Möglichkeit besteht darin, möglichst frühzeitig eine Speicherstadt in Betrieb zu nehmen, eine pro Insel ist erlaubt. Hier habt Ihr die Möglichkeit über Export-Verträge bestimmte Waren in definierbaren Verhältnissen gegeneinander einzutauschen. Beispielsweise könntet Ihr fertige Fenster oder Fleischkonserven gegen Zement eintauschen.

Lesetipp:  Ab Fifa 21: Abseits, Handspiel, Karten und Verletzungen abstellen

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Ihr seht, dass das Tauschverhältnis ziemlich gut ist. Während eine Zementmine nur eine Tonne in 30 Sekunden fördert (mit Items ginge es schneller), können in der Speicherstadt zahlreiche Tonnen gehandelt werden – und das alle 18 Minuten: Immer dann, wenn Euch Kapitän Morris besucht und die Waren entsprechend eintauscht. Fenster und Fleischkonserven können in einem sehr guten Verhältnis eingetauscht werden, das sich danach richtet, wie intensiv Ihr diese Ware bislang gehandelt habt. Grundsätzlich ist auf diese Weise aber sichergestellt, dass die Ausgangsressource Zement immer ausreichend zur Verfügung steht. Ebenso könnt Ihr mit Eisenerz und Kohle verfahren, wenn Ihr nicht genügend Inseln besiedelt habt, auf denen Ihr die Grundressourcen abbauen könnt.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Betonwerke optimal setzen und Produktivität erhöhen

Zunächst solltet Ihr sicherstellen, dass Eure Betonwerke um eine Handelskammer herum platziert werden und natürlich auch per Kraftwerk mit Strom versorgt werden. Die Handelskammer werden wir mit passenden Items ausstatten, um die Produktion noch weiter zu erhöhen. Die optimale Anordnung der Betonwerke ist den folgenden Screenshots zu entnehmen.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Es ist zu sehen, dass jeweils 16 Betonwerke um eine Handelskammer herum platziert werden können. Die Lücken sind mit Hochöfen aufgefüllt. Denkt daran, an den äußeren Straßen jeweils ein paar Lagerhäuser zu platzieren, damit die fertigen Waren auch abgeholt und die Werke mit Rohmaterial beliefert werden können.

Items in der Handelskammer

Um die Stahlbeton-Produktion nun zu optimieren, reicht Elektrizität bei Weitem nicht aus. Vielmehr solltet Ihr Euch auf die Suche nach Items machen. Im späteren Spielverlauf könnt Ihr Euch per Forschungsinstitut sehr starke Items entwickeln. Gleichzeitig können Euch Expeditionen Items liefern, die über die Qualität der Standard-Items weit hinausgehen. Wir konzentrieren uns jedoch zunächst auf die Items, die bei Eli Bleakworth frei käuflich und somit für jedermann nutzbar sind – ganz gleich ob Expeditionen durchgeführt werden oder ein Forschungsinstitut gesetzt ist.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Item 1: Gerhard der Architekt

Gerhard der Architekt kann im Hafen von Eli Bleakworth gekauft werden. Er beeinflusst alle Ziegeleien und Betonwerke. Das Praktische: Er liefert Elektrizität und erhöht damit die Produktion maßgeblich. Wenn allerdings schon Schienen verlegt und Kraftwerke gesetzt sind, hat dieses Feature keinen Einfluss mehr. Darüber hinaus bringt Gerhard der Architekt aber trotzdem eine Steigerung der Produktion von +40%. „Gerhards Bauwerke besitzen das gewisse Etwas“. Durch dieses Item könnt Ihr Eure Produktion stark ankurbeln.

Lesetipp:  Transferfenster im Fifa 22 Karrieremodus

Item 2: Polier

Der Polier beeinflusst ebenfalls alle Ziegeleien und Betonwerke und ist auch bei Eli Bleakworth zu kaufen. Er ist allerdings nicht ganz so „nützlich“ wie Gerhard der Architekt – dementsprechend auch etwas günstiger zu haben.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Zunächst senkt er den Arbeitskräftebedarf um 60%, so dass Arbeitskräfte wieder für andere Vorhaben frei werden. Gleichzeitig produziert er in 20% aller Fälle (1/5) einen Stahlträger. Ein sehr nettes Extra, da auf diese Weise eine andere Grundressource (Stahlträger) zusätzlich entsteht.

Item 3: Feras Alsarami, Meister der Hypnose

Feras Alsarami, der Meister der Hypnose, ist das Allround-Item bei Anno 1800, das Euch nicht nur in den ersten 30-40 Spielstunden, sondern weit darüber hinaus begleiten wird. Feras ist universell einsetzbar – ganz gleich ob bei Farmen oder Produktionsgebäuden, bei Ölquellen Minen. Feras erhöht jede Produktion grundsätzlich um 50% und sorgt demnach für einen echten Output-Schub.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Ihr könnt ihn natürlich auch bei Eli Bleakworth erwerben (ggf. etwas würfeln!). Er senkt die erforderlichen Arbeitskräfte weiterhin zusätzlich um 10% und minimiert die Kosten des Gebäudes bzw. der anschließenden Gebäude an die Handelskammer auf 90%. Gleichzeitig sinkt dabei die Gefahr von Aufständen, so dass Ihr auf ein paar Feuerwachen und Polizeistationen verzichten könnt. „Feras Stimme versetzt Menschen in beruhigende Trance, damit sie ein glücklicheres, zielstrebigeres und produktiveres Leben führen können.“

Fazit

Diese drei Items sowie eine Palasteinstellung und das Erreichen der höchsten Optimierungsstufe durch den Einsatz von „Einfluss“ sorgen für eine Produktivität pro Gebäude von satten 340%. Und damit ist das Ende noch längst nicht erreicht, da Ihr im weiteren Verlauf des Spiels noch ein paar bessere Items entwickeln oder entdecken könnt. Für eine ausreichende Produktion über alle Welten hinweg ist mit dieser Vorgehensweise jedoch absolut gesorgt.

Anno 1800 Optimale Stahlbetonproduktion in der alten Welt

Wichtig ist natürlich zuletzt, dass Ihr entsprechend viele Lagerhäuser gesetzt habt, damit die Ware auch gespeichert werden kann. Letztlich müsst Ihr sie abtransportieren und auf andere Inseln verschiffen, damit zum einen die dortige Versorgung sichergestellt ist und zum anderen die Produktion auf Eurer Stahlbeton-Insel weiterlaufen kann.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

Schreiben Sie einen Kommentar