Win 10 Screenshot machen – Lösung

Bildschirm fotografieren: Screenshot machen bei Windows 10 – so geht’s.

Nicht nur im Büroalltag, sondern auch im privaten Bereich kommt es häufig vor, dass ein Screenshot angefertigt werden muss. Sei es von einer gerade aufgerufenen Webseite, von einer Abbildung auf dem Desktop, einen Spielausschnitt oder einer bestimmten Sequenz eines Videos, das man gerade betrachtet. Doch je nach dem, an welchem „Ort“ auf seinem Computer man sich gerade befindet, gibt es unterschiedliche Lösungen.

Wo werden Screenshots gespeichert?

Screenshots werden bei Windows 10 und Windows 11 zunächst grundsätzlich im Download-Ordner gespeichert, der über „Dieser PC“ bzw. den Windows-Explorer aufzurufen ist. In den Ordner- bzw. Programmoptionen können Sie allerdings einen anderen Speicherort festlegen. Hier können Sie beispielsweise definieren, dass entstandene Screenshot immer direkt einem Unterordner gespeichert oder direkt auf dem Desktop abgelegt werden sollen. Standardmäßig sollten Sie aber im Download- oder Bilderordner nach Ihren geschossenen Screenshots suchen.

Screenshot im Spiel anfertigen

Wer im Gaming-Bereich unterwegs ist und Screenshots von bestimmten Spielsequenzen anfertigen möchte, hat zweifelsohne sehr hohe Ansprüche an die Qualität. Schnelle Bildwechsel und wechselnde, rasante Szenen können dafür sorgen, dass der perfekte Moment nicht getroffen wird. In den meisten modernen Spielen sind deshalb bereits Funktionen integriert, mit Hilfe derer Sie einen Screenshot anfertigen können. Bei Anno 1800 nutzen Sie beispielweise lediglich eine definierbare Taste Ihrer Tastatur, um direkt einen Screenshot des gesamten Bildschirms anzufertigen und das Bild direkt als PNG oder JPG auf Ihrem Computer abzulegen.

Lesetipp:  Neue Vokabeln durch die Pandemie: die Corona-Schlagwörter 2021

Screenshot von einer Webseite machen

Eine statische Webseite kann natürlich zum einen mit Browser-Erweiterungen zum Anfertigen von Screenshots „fotografiert“ werden. Sie haben aber bei Windows 10 auch die Möglichkeit, schlicht die „Druck-Taste“ auf der Tastatur zu wählen, um all das, was Sie derzeit auf dem Bildschirm sehen, direkt als Bild zu speichern. Es ist dann im Clipboard, also in der Kurzablage, gespeichert und kann per [Strg]+[V] an einer beliebigen Stelle wieder eingefügt werden: Beispielsweise können Sie ein neues, leeres Photoshop-Element anlegen und den Screenshot direkt dort einfügen. Mit sämtlichen Paint-Versionen und anderen Bildbearbeitungsprogrammen können Sie analog verfahren.

Windows-Desktop: Screenshot von Programmen

Die Druck-Taste ist sicherlich der schnellste Weg, um kurzfristig den sichtbaren Bereich zu speichern. Beachten Sie: Die Screenshot-Funktionen innerhalb von Games weisen in der Regel eine bessere Qualität auf. Nachteil der Druck-Taste ist auch, dass Sie keinen Ausschnitt des Bildes wählen können, sondern das gesamte Bild zunächst auf den gewünschten Bereich zurechtschneiden müssen. Wir empfehlen daher die Tastenkombination [Windows-Fahne] + [Shift] + [S] auf der Tastatur. Mit dieser Kombination gelangen Sie direkt in den internen Screenshot-Modus bei Windows 10 und Windows 11. Sie können nun einen Rahmen um den gewünschten Bereich ziehen und diesen direkt speichern. Im oberen Bereich können Sie darüber hinaus festlegen, an welcher Stelle der Screenshot gespeichert werden soll und welche Auswahl in Frage kommt: Rechteckig, Vollbild oder eine formfreie Auswahl.

Tools zum Anfertigen von Screenshots

Ob Fireshot für Mozilla Firefox, Lightshot, Awesome Screenshot oder Nimbus Screenshot & Bildschirm-Videorecorder: Es gibt für die unterschiedlichsten Browser und verschiedensten Ansprüche diverse Tools im Web, die man sich mühelos und auch meist kostenlos herunterladen kann. Für den Browser können Erweiterungen installiert werden, die direkt durch ein kleines Emblem in der Browserleiste angesteuert und per Tastenkombination aktiviert werden können. Auch wenn es sich hierbei um nette und komfortable Lösungen handelt, können Sie jeden Screenshot in gewohnter Qualität auch mit Bordmitteln anfertigen.

Lesetipp:  Meldung Browser funktioniert nicht mehr – Programm schließen: Lösung

Fazit

Sie sehen: Windows bietet Ihnen allerhand Möglichkeiten, einen Screenshot anzufertigen. Wenn Sie sehr oft Screenshots von Webseiten anfertigen, empfehlen wir ein Browser-Tool – hier können Sie den kompletten – und nicht nur den sichtbaren – Bereich speichern. Viele Webseiten lassen sich relativ weit herunterscrollen. Der Screenshot nimmt an dieser Stelle den gesamten Bereich auf. Für normale, kurze Screenshots im Arbeitsleben oder zur kurzen Dokumenten hilft der genannte Shortcode oder ggf. die Druck-Taste. In Games raten wir Ihnen zu internen Screenshot-Funktionen.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 17.01.2022).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 17.01.2022)

Schreiben Sie einen Kommentar