Windows “von Start lösen” funktioniert nicht

Windows-Funktion “von Start lösen” – Tipps und Tricks.

Das Startmenü unter Windows 10 (und anderen Programmversionen) gehört zu den persönlichen Bereichen eines jeden Computers, das nahezu vollkommen individuell angepasst werden kann. Dazu gehört natürlich auch, dass Sie entscheiden, welche Ordner, Dokumente und Verknüpfungen Sie immer dann sehen, wenn Sie die Windows-Logo-Taste auf Ihrer Tastatur drücken oder mit der Maus auf den Startbutton klicken. Umso wichtiger, dass Sie an dieser Stelle „freie Hand“ haben und eigenständig definieren können, was Sie sehen und möchten, und (noch viel wichtiger) was nicht.

„Von Start lösen“ nach der Installation von Windows

Wenn Sie Windows frisch installiert haben oder einen PC in Betrieb nehmen, der schon mit einer vorinstallierten Systemvariante aufwartet, so ist Ihr Startmenü prall gefüllt. Das ist natürlich voll Absicht, da auch Microsoft die eigenen Tools und Programme sowie partnerschaftlichen Apps und Inhalte möglichst prominent platzieren möchte. Wer könnte es Ihnen verübeln, deswegen bereits zu Beginn einige große Bereiche im Startmenü zu verankern?

Übersichtlichkeit vs. Vollständigkeit

Hier müssen Sie abwägen: Möchten Sie ein übersichtliches Startmenü vorfinden, oder haben Sie lieber möglichst viele Funktionen direkt verfügbar, wenn Sie die Windows-Logo-Taste drücken? Vielen Nutzern geht es in erster Linie um Schnelligkeit und Leistungsfähigkeit Ihres Computers. Das Startmenü lädt natürlich schneller, je schlanker es aufgebaut ist. Je mehr Verknüpfungen, Ordner und Symbole dort verankert sind, umso eher wirkt sich dies negativ auf die Geschwindigkeit aus.

Lesetipp:  Höher bei Google erscheinen mit WordPress und Co.

Apps und Funktionen von Start lösen – so geht’s

  1. Klicken Sie zunächst auf den Startbutton oder nutzen Sie die Taste [Windows-Fahne] auf dem Keyboard
  2. Betrachten Sie nun den rechten Bereich Ihrer Taskleiste und führen Sie einen Rechtsklick auf die Dateien und Ordner durch, die Sie entfernen möchten
  3. Wählen Sie nun „Von Start lösen“, wenn Sie die Kachel lediglich ausblenden möchten
  4. Wählen Sie „Deinstallieren“, wenn Sie das gesamte Programm bzw. die gesamte App von Ihrem Computer löschen möchten.
  5. Sie müssen nicht speichern, da die Änderungen direkt live übernommen werden

windows von start lösen1

Größe ändern oder direkt löschen?

Sie können natürlich auch die Größe der jeweiligen Kachel ändern. Beispielsweise können Sie unwichtige Anwendungen kleiner darstellen lassen und individuell verschieben. Wichtige Kacheln, die Sie häufiger benötigen, wie etwa Ihr Mailprogramm oder Ihren Webbrowser, können Sie vergrößern und somit deutlich sichtbarer darstellen. Das aber natürlich nur, wenn Sie sich für die Nutzung der Kacheloptik entschieden haben.

Windows „Von Start lösen“ funktioniert nicht – was tun?

Wenn sich einzelne Bereich partout nicht entfernen lassen, kann das mehrere Ursachen haben. Wir können aber schon jetzt sagen: Es gibt an dieser Stelle für jedes Problem eine Lösung.

  1. Wenn sich eine einzelne Kachel nicht vom Startmenü lösen lässt, so können Sie die App oder Anwendung direkt über „Programme und Funktionen“ in der Systemsteuerung entfernen. Nach der Deinstallation ist die Kachel definitiv entfernt
  2. Sollte die Kachel auch danach noch sichtbar sein, so führen Sie einen Neustart des Systems durch
  3. Ist die Kachel immer noch zu sehen, so rufen Sie die Registry auf, indem Sie „regedit“ in die Suchleiste eingeben und mit „Enter“ bestätigen. Durchforsten Sie das Innere Ihres Systems nach dem Programm (z.B. Opera) und entfernen Sie sämtliche Dateien, die Ihnen dazu angezeigt werden.
Lesetipp:  Lied vom Luftballon

Anwendungen lassen sich im Startmenü nicht deinstallieren

windows von start lösen2

Wenn sich eine Kachel nicht deinstallieren lässt, so handelt es sich in vielen Fällen um ein Systemprogramm. Das sind von Windows festgelegte, betriebsnotwendige und wichtige Tools, deren Funktionalität obligatorisch für Ihr System ist. Sie können somit keine Deinstallation vornehmen, sondern sollten sich darauf beschränken, die Anwendung entsprechend von Ihrem Startmenü zu lösen.

Startmenüoptionen anpassen

In einem letzten Schritt können Sie exakt festlegen, wie Ihr Startmenü strukturiert sein soll. Navigieren Sie dazu in Ihre Systemeinstellungen und suchen nach dem Begriff „Startmenü“. Alternativ finden Sie den Bereich in der „Personalisierung“ in den Einstellungen. An dieser Stelle können Sie die App-Liste ein- und ausschalten, diverse Apps anzeigen oder ausblenden lassen, oder ggf. Vorschläge und meistverwendete Apps anzeigen lassen. Bedeutet: Hier verpassen Sie Ihrem Startmenü den letzten Feinschliff, so dass Sie künftig nur noch die Dateien und Verknüpfungen sehen, mit denen Sie wirklich arbeiten.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

Schreiben Sie einen Kommentar