Definition und Erklärung: Cloud

Was ist eine Cloud – und was bedeutet Cloud-Computing?

Cloud-Computing – Die Revolution im Internet: Die Cloud ist mehr als nur eine Wolke. Noch vor einigen Jahren war an den Begriff der „Cloud“ nicht zu denken. Der Nutzer einer Cloud mietet als Kunde Serverraum, Speicherplatz oder Softwarelösungen im Internet, auf die online direkt zugegriffen werden kann. Eine Cloud ist daher der zentrale Sammelpunkt Ihrer Aktivitäten im Internet.

Google als gutes Beispiel

Um die Cloud greifbar zu machen, können Sie sich an Google orientieren: Sie haben von überall Zugriff auf Ihren Kalender, auf Ihre Emails oder auf Ihre geschriebenen Texte und Memos. Ihre Daten werden in der Cloud gespeichert. Google selbst stellt Ihnen die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung.

Vorteile der Cloud

Der große Vorteil: Sie können mit jedem internetfähigen Computer, mit jedem Smartphone oder Iphone oder mit jedem Tablet direkt auf Ihre Cloud zugreifen. Sie sind von überall mobil und können Ihre Daten und Termine einsehen. Durch die Clouddienste sparen Sie zudem erhebliche Kosten. Sie sparen Kosten bei der Beschaffung der notwendigen technischen Infrastruktur, benötigen weniger Programme und können Ihre wichtigsten Arbeitsprozesse zentral steuern. Ihnen wird zu günstigen Verbindungskosten ein entsprechender Speicherplatz zur Verwaltung und Archivierung Ihrer Dokumente zur Verfügung gestellt.

Ebenen der Cloud

Die Cloud wird greifbar, wenn Sie sich die drei wesentlichen Ebenen veranschaulichen. Die oberste Ebene wird als User-Ebene bezeichnet. Auf dieser Ebene wird die entsprechende Software serverseitig bereitgestellt. Sie, als User, können über einen Webbrowser oder andere Frontends über Ihre Cloud direkt auf die Software zugreifen. Die zweite Ebene ist die Entwickler-Ebene: Dem Nutzer der Cloud stehen an dieser Stelle Entwicklungsumgebunden zur Verfügung. Es sind erweiterte Cloud-Leistungen wie zum Beispiel Datenbanken oder spezielle Anwendungssoftware. Auf der dritten Ebene, der Ebene der Infrastruktur, geht es um die Bereitstellung von Hardware, Speicher sowie der technischen Infrastruktur und notwendigen Sicherheitsmechanismen. Der Kunde, der sich für einen Cloud-Dienst entscheidet, kann entsprechende Leistungen virtuell installieren, steuern, pflegen und warten.

Lesetipp:  Definition und Erklärung: Speicherplatz (Webspace)

Kostenpflichtig vs. gratis

Cloud-Dienste sind in der Regel kostenpflichtig. Nur wenige Angebote sind ohne Bezahlung zu nutzen.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 07.07.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen auf unseren Seiten ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Auf unserer Seite angegebe Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung der Preise und Sterne ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 07.07.2021)

Schreiben Sie einen Kommentar