Windows 10: temporäre Dateien löschen

Temporäre Dateien entfernen: so geht’s!

Je häufiger Windows verwendet wird und je mehr Programme sowohl im Vorder- als auch im Hintergrund laden, desto mehr temporäre Dateien sammeln sich an. Die Datenträgerbereinigung ist ein mögliches Hilfsmittel, um sich von Altlasten und unbrauchbaren Dateien zu entledigen. Der eigentliche Ordner „Temp“ ist jedoch bisweilen relativ schwer auffindbar – lässt sich dafür aber sehr leicht löschen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht!

Klassischer Weg: Datenträgerbereinigung

In der Windows 10-Datenträgerbereinigung haben Sie die Möglichkeit, per Klick heruntergeladene Programmdateien, temporäre Daten und Internetdateien, den Papierkorb, alte Windows-Versionen und vieles mehr zu löschen.

Windows 10 temporäre Dateien löschen 1

  1. Klicken Sie auf Start und oder drücken die Windows-Fahne-Taste auf Ihrer Tastatur
  2. Geben Sie „Datenträgerbereinigung ein“
  3. Bestätigen Sie mit „Enter“
  4. Wählen Sie das Laufwerk aus, das bereinigt werden soll
  5. Setzen Sie vor jedem Menüpunkt die entsprechenden Häkchen
  6. Klicken Sie auf „OK“ und führen die Bereinigung durch
  7. Anschließend führen Sie dieselben Schritte für Ihre Systemdateien durch

Mitunter kann dieser Vorgang eine ganze Weile dauern, je nachdem, wie viele Dateien sich in der Zwischenzeit auf Ihrem Computer angesammelt haben. Wenn Ihr Speicherplatz auf dem Computer begrenzt ist, so wird Windows langsamer und „träger“, je voller die Festplatte wird. Man ist also sehr gut beraten, die Festplatte in regelmäßigen Abständen zu bereinigen und die Schritte 1 bi 7 durchzuführen. Von System zu System kann der Weg zur Datenträgerbereinigung natürlich immer ein bisschen abweichen – die interne Windows-Suche funktioniert aber immer.

Lesetipp:  Fifa 22 Karriere: Training überspringen

AppData: Temp-Ordner bei Windows löschen (Local)

Die folgende Vorgehensweise ist ein kleines bisschen schwieriger, hat aber ebenfalls eine große Wirkung, denn: Der folgende Pfad ist bei Windows leider nicht direkt ansteuerbar. Würden Sie dieser Struktur folgen C:\Users\user\AppData\Local\Temp so wird Ihnen nicht zwangsläufig der entsprechende Ordner angezeigt. Sie können sich ihn aber dennoch anzeigen lassen, indem Sie wie folgt vorgehen:

  1. Zunächst sollten alle Programme und Anwendungen geschlossen werden
  2. Drücken Sie jetzt die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R]
  3. Es öffnet sich das Fenster „Ausführen“
  4. Geben Sie an dieser Stelle %TMP% ein und bestätigen Sie mit „OK“
  5. Sie sehen nun den TEMP-Ordner Ihres Systems.
  6. Löschen Sie sämtliche Dateien und Verzeichnisse innerhalb dieses Ordners

Windows 10 temporäre Dateien löschen 2

Viele MB und GB sparen

Wenn Sie Ihr System regelmäßig pflegen, warten und bereinigen, werden sich im Temp-Ordner wahrscheinlich nur wenige MB angesammelt haben. Werden nach dem Löschen der temporären Daten allerdings mehrere GB auf Ihrer Festplatte frei, war dies ein sehr gutes Zeichen dafür, dass die Löschung in der Tat notwendig gewesen ist. Überprüfen Sie den belegten Speicher Ihrer Festplatte deshalb am besten einmal vor und einmal nach der Löschung.

Windows 10 temporäre Dateien löschen 3

Zwischengespeicherte Dateien blockieren die Arbeit

Temporäre Dateien sind zwischengespeicherte Daten, die auf Ihrer Festplatte liegen und Ihren hauptsächlichen Speicher belasten. Das kann sehr schnell dazu führen, dass normale Arbeitsabläufe nur noch sehr langsam ausgeführt werden können. Selbst wenn Sie Anwendungen und Programme nach dem Betrieb ordnungsgemäß schließen oder ganze Tools deinstallieren, so bleiben immer Teile der Daten auf Ihrer Festplatte verankert. Davon gilt es sich natürlich zu trennen, sonst sind auf mittelfristige Sicht sämtliche Speicherressourcen Ihres Systems verbraucht.

Lesetipp:  Das Wildschwein

Die temporären Dateien liegen an verschiedenen Orten

Je nach Betriebssystem liegen die entsprechenden Ordner, die es zu löschen gilt, an anderer Stelle. Versuchen Sie deshalb ggf. die folgenden Pfade, um den TEMP-Ordner zu finden:

C:\Dokumente und Einstellungen\\Lokale Einstellungen\Temp
C:\Dokumente und Einstellungen\\Lokale Einstellungen\Temporäre Internetdateien
C:\Windows\Temp
C:\Temp
C:\Benutzer\\AppData\Local\Temp
C:\Benutzer\\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporäre Internetdateien

Ordner sichtbar machen

Windows 10 temporäre Dateien löschen 4

Möglicherweise sind die temporären Ordner standardmäßig ausgeblendet. Sie müssen also zuvor, um den Ordner sichtbar zu machen, die Ordnereinstellungen aufsuchen und per Ansicht-Einstellung die Sichtbarkeit auf „anzeigen“ ändern. Erst dann werden Ihnen die Ordner sowohl deren Inhalte angezeigt. Anderenfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung angezeigt, auch wenn der Ordner (versteckt) existiert. Gleichzeitig sollten Sie in den Ordneroptionen festlegen, dass geschützte Systemdateien eingeblendet werden. Standardmäßig ist dieser Wert ebenfalls auf „deaktiviert“ gesetzt.

Klicken Sie auf die Sterne, um den Beitrag zu bewerten!

Ø: / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen!


Copyright-Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder seinen Partnern. (Stand: 01.12.2021).

Weiterer Hinweis: Die Nennung von Markennamen ist gleichzusetzen mit unbezahlter Werbung. Preisinformationen können sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Entscheidend ist der tatsächliche, bei Amazon angegebene Preis des Artikels, der zum Kaufzeitpunkt auf der Website des Verkäufers (Amazon) angegeben wurde. Die Sterne-Bewertung wurde von Amazon übernommen und kann abweichen. Eine Live-Aktualisierung ist aus technischen Gründen nicht möglich. (Impressum, Datenschutz. Alle Preise inkl. MwSt. *=Affiliatelinks/Werbelinks) (Stand: 01.12.2021)

1 Gedanke zu „Windows 10: temporäre Dateien löschen“

  1. Nicht benötigte Dateien können manuell mit integrierten Windows-Tools oder speziellen Programmen gelöscht werden. Ich benutze Manyprog PC Cleaner, aber es gibt noch andere. Ihr Vorteil ist, dass sie keine speziellen Kenntnisse benötigen, um sie anzuwenden, und sie die Arbeit schnell erledigen. https://de.manyprog.com/pc-cleaner.php

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar